DISDH Allgemein

Am Mittwoch, den 23. März wurden wir (Bianca, Vera, Dora, Paula, Martin aus der 11. Klasse) vom Bundesratspräsidenten und Ministerpräsidenten von Thüringen (Herrn Bodo Ramelow) zusammen mit dem Botschafter der Bundesrepublik Deutschland (Herrn Dr. Cyrill Jean Nunn) in der Gedenkstätte Oranjehotel, ein Gefängniskomplex der Zeit des zweiten Weltkrieges, bei dem 25.000 Niederländische Widerstandskämpfer gefangen und verurteilt wurden, empfangen. Eine Woche zuvor hatten wir die Gedenkstätte mit unserer Klasse im Rahmen des Faches Niederländisch besucht. Für uns war es also eine besondere Gelegenheit, unsere Erfahrungen und Eindrücke von diesem emotionalen Ort in die Diskussion einbringen zu können.
Nach einer kurzen Begrüßungsrunde hatten wir die Gelegenheit, uns über aktuelle Themen in Bezug auf die Deutsche Besatzung der Niederlande im zweiten Weltkrieg auszutauschen. Im Laufe des Gesprächs wurden Parallelen zum Krieg in der Ukraine als auch zu anderen nationalen und internationalen Konflikten großer Bedeutung aus der Gegenwart und der Vergangenheit gezogen.
Aus der Diskussion konnten wir schlussfolgern, dass der Hass zwischen Menschen verschiedener Auffassungen oft die Grundlage solcher Konflikte bildet und einigten uns, dass diese ausschließlich mit Mitteln der Kommunikation überbrückt werden können.

Mehr Informationen finden Sie unter folgenden Link (Berichterstattung MDR).

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare