Literaturwettbewerb

2022 mit Jonas Lüscher

Wir freuen uns sehr, dass wir für den 30. Wettbewerb den erfolgreichen Schweizer Autor Jonas Lüscher gewinnen konnten.

Jonas Lüscher, geboren 1979 in Zürich, ist Schriftsteller und Essayist. 2013 erschien seine Novelle „Frühling der Barbaren“ beim Verlag C.H. Beck. Die Novelle wurde in 18 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. 2017 erschien der Roman „Kraft“, für den er mit dem Schweizer Buchpreis ausgezeichnet wurde.

Lüscher schreibt für verschiedene Zeitungen politische Essays zu den Themen Einwanderung, Sozialstaat, Finanzmarkt und Europa. Mit dem Salzburger Philosophen Michael Zichy initiierte er die pro-europäische Bewegung 13-10.org. Zusätzlich veröffentlichte er zusammen mit Michael Zichy „Der populistische Planet, Berichte über eine Welt in Aufruhr“ beim C.H. Beck Verlag.

Er ist Mitglied des PEN und der Bayerischen Akademie für Schöne Künste.

Seit 2001 lebt er in München.

Weitere Informationen zum Autor finden sich unter:

https://www.chbeck.de/autor/?authorid=140723067

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare